Büchertips  1 - 11

 

Hier gibt es tolle Büchertips für euch:

 

 

Infos zur Stadtbibliothek Clausthal-Zellerfeld unter:

 

https://stadtbibliothek-clausthal-zellerfeld.de/

  oder

https://bibkataloge.de/clausthal/WebOPAC/

 

 

 

 

1. Gregs Tagebuch Teil 1 -

     Von Idioten umzingelt

     (von: Jeff Kinney)

 

     Lesermeinung: 9 Jahre

 

Ein neues Schuljahr hat angefangen. Der 13-jährige Greg Heffley geht jetzt auf die Junior Highschool, und die ist so ungefähr die bescheuertste Idee aller Zeiten. Dort werden Kinder, frisch aus der Grundschule, zusammengeschmissen mit riesigen Gorillas, die sich zweimal täglich rasieren müssen. Und da wundern sich alle, dass es so viele Prügeleien gibt.


So ein Leben als Teenager steckt voll ungeahnter Gefahren und komischer Missverständnisse. Also beginnt Greg einfach mal in seinem Tagebuch zu notieren, was er alles erlebt und was ihm tierisch auf die Nerven geht. Allen voran wäre da sein trotteliger Kumpel Rupert, der manchmal ganz schön peinlich sein kann.


Doch als Ruperts Popularität in der Schule plötzlich steigt, versucht Greg seinen eigenen Vorteil daraus zu ziehen ...

 

(Teil 1 - 14 sind in der Stadtbibliothek erhältlich!)

 

 

 

2. Der Zufall, das Schicksal und ich

     (von Moriah McStay)

 

         Lesermeinung: 14 Jahre

 

Es geht unter anderem um Liebe zwischen Jugendlichen.

Im Vordergrund steht eine junge Teenagerin, die in Amerika lebt. Das Mädchen überlebt einen schweren Unfall, von da an verändert sich für sie alles. Im Buch wird ihr Leben in zwei Versionen gezeigt: eine Version zeig, wie wäre ihr Leben ohne diesen Unfall verlaufen, die andere Version hingegen zeigt ihr Leben nach dem Unfall.

Das Buch liest sich sehr spannend.

 

(Ist in der Stadtbibliothek als E-Book erhältlich!)

 

 

3. Das Glück oder was auch immer

    passiert

     (von Jackie Lea Sommers)

 

     Lesermeinung: 14 Jahre

 

Das Buch ist fesselnd. Die Haupthelden sind Jugendliche. Es geht, wie so häufig , auch um Liebe.

Spannend an diesem Buch ist, dass ihre Liebe immer wieder auf die Probe gestellt wird.

 

 

4. The School for good and evil -

     Es kann nur eine geben  / Teil 1

     (von Soman Chainani)

 

     Lesermeinung: 13 Jahre

 

Das Buch ist fantastisch im wahrsten Sinne des Wortes. Wer Fantasy-Geschichten mag, ist hier genau richtig. Man kann sich wunderbar in die Charaktere hinenversetzen, weil sie so detailliert beschrieben sind.

Zwei Mädchen sind die Hauptfiguren. Beide sind befreundet, besuchen aber nicht dieselbe Schule: Eine wird in der Schule für Gut, die andere in der Schule für Böse aufgenommen. Gemeinsam müssen sie vieles überwinden und für ihre Liebe und Freundschaft kämpfen.

 

Bisher gibt es 5 Teile, die in Deutsch veröffentlicht sind.

 

(In der Stadtbibliothek erhältlich!)

 

 

5. Mädchensachen zum

    Selbermachen

     (im DK-Verlag erschienen

     Dorling Kindersley)

 

     Lesermeinung: für Mädchen

 

Das Buch beinhaltet über 70 tolle Ideen zum Basteln , Nähen, Backen, Wellness pp.

 

 

6. Die Schule der magischen Tiere -

      Die Winterschule - eine fast ganz

    normale Schule

     (von Margit Auer)

 

     Lesermeinung: 8 Jahre

 

Miss Cornfield ist Lehrerin an der Wintersteinschule und kennt ihre Klasse ganz genau. Welches Kind hat Probleme? Wer braucht einen Freund? Mit Mr Morrison sucht sie für jedes Kind den perfekten Begleiter. So ein Geheimnis schweißt zusammen. Gemeinsam geht die Klasse durch dick und dünn und die magischen Tiere sind natürlich immer mit dabei!

  • Garantierter Lesespaß für Kinder ab 8 Jahren
  • Serienspaß mit Suchtfaktor für Jungs und Mädchen
  • Gut geeignet als "erstes richtiges Buch": kurze Kapitel, actionreiche Handlung
  • Auch zum Vorlesen geeignet

 

(Teil 1 - 11 in der Stadtbibliothek erhältlich!)

 

 

 

7. Woodwalkers -    Willkommen auf

    der Clearwater High

     (von Katja Brandis)

 

     Lesermeinung: 9 Jahre

 

Auf den ersten Blick sieht Carag aus wie ein normaler Junge. Doch hinter seinen leuchtenden Augen verbirgt sich ein Geheimnis: Carag ist ein Puma-Gestaltwandler und lebt erst seit Kurzem in der Menschenwelt. Dieses neue Leben ist für ihn so fremd wie faszinierend.

Halb Mensch, halb Berglöwe, ist Carag in der Wildnis der Rocky Mountains aufgewachsen. Seine Neugierde, das Leben als Mensch kennen zu lernen, entzweit ihn jedoch mit seiner Berglöwen-Familie und bringt ihn in große Gefahr. Erst als der junge Gestaltwandler von der Clearwater High erfährt, einem geheimen Internat für Woodwalker wie ihn, verspürt er ein Gefühl von Heimat. In Holly, einem frechen Rothörnchen, und Brandon, einem schüchternen Bison, findet er Freunde. Und die kann Carag gut gebrauchen – denn die Welt der Woodwalker steckt voller Rätsel und Gefahren …

 

(Teil 1 - 6 in der Stadtbibliothek erhältlich!)

 

 

8. Hörst du wie die Bäume sprechen?

     (von Peter Wohlleben)

 

     Lesermeinung: ab 6 Jahre

 

Den Wald erleben, staunen und Spaß haben mit Peter Wohlleben! Haben Bäume eine eigene Sprache? Müssen Baumkinder in die Schule gehen? Warum haben Waldtiere Angst vor Menschen? Peter Wohlleben beantwortet Fragen, die ungewöhnlich, originell und oft sehr lustig sind. Seine leicht verständlichen und fast immer überraschenden Antworten lassen Kinder das Leben im Wald mit ganz anderen Augen sehen. Der begnadete Erzähler schöpft dabei aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Förster und Naturschützer und stützt sich darüber hinaus auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit, Naturschutz und Nachhaltigkeit von Bestsellerautor Peter Wohlleben, bekannt aus Funk, TV und Printmedien.

 

(In der Stadtbibliothek erhältlich!)

 

 

 

9. Im Schatten des Fuchses

     (von Julie Kagawa)

 

     Lesermeinung: ab 13 Jahre

 

Ein gefährliches Vermächtnis, ein tapferes Mädchen und eine abenteuerliche Reise

Die junge Yumeko ist eine Gestaltwandlerin – halb Mensch, halb Füchsin. Im Kloster der Stillen Winde lernt sie unter der liebevollen Anleitung von Mönchen, ihre Gabe zu kontrollieren. Doch eines Nachts greifen mörderische Dämonen die Tempelanlage an und setzen sie in Brand. Yumeko gelingt es als Einziger zu fliehen, mit einem letzten Vermächtnis der Mönche in der Tasche: einer geheimnisvollen Pergamentrolle, die sie in einem Tempel in Sicherheit bringen soll. Darauf befindet sich der Teil einer uralten Beschwörung, die so gefährlich ist, dass sie einst in drei Teile zerrissen und an verschiedenen Orten aufbewahrt wurde. Unterwegs trifft Yumeko den Samurai Tatsumi, der auf der Suche nach eben jener Pergamentrolle ist. Gemeinsam setzen sie ihren Weg fort. Tatsumi weiß nicht, dass Yumeko hat, wonach er sucht. Yumeko weiß nicht, dass Tatsumi ein Geheimnis hütet, das sie beide umbringen könnte. Und beide ahnen nicht, dass sie sich niemals ineinander verlieben dürfen.

 

(In der Stadtbibliothek erhältlich!)

 

 

 

10. Wild und wunderbar

     (von Ilona Einwohlt)

 

     Lesermeinung: ab 10 Jahre

 

Die schüchterne Linn und die quirlige Shark alias Sophie Hyazinth Amanda Ricarda Kornelius sind beste Freundinnen geworden. Jeden Tag hecken die beiden tolle Streiche aus. Wie praktisch, dass sie im selben Haus wohnen! Nichts auf der Welt kann sie jetzt noch trennen. Oder doch? Denn als der coole Phil neu in ihre Klasse kommt, dreht Shark völlig durch. Da bekommt Linn einen Liebesbrief, der endgültig alles durcheinander bringt …

 

(Teil I-III in der Stadtbibliothek erhältlich!)

 

 

 

11. Warum gibt es uns?

     (von Johan Olsen)

 

     Lesermeinung: ab 8 Jahre

 

Die Schwerkraft kann man mit einer Sahnetorte erklären und die Relativitätstheorie mit dem Bauch einer dicken Katze. Klingt irre? Ist es auch! Vor allem, weil es funktioniert. Mit ansteckender Begeisterung führt Johan Olsen vom Urknall über die Entstehung des Lebens bis zum Menschen. Er erklärt Atome, Relativitätstheorie, Moleküle und Proteine – und warum der Mensch vielleicht doch nicht die Krone der Schöpfung ist.

Eine vergnügliche Spritztour durch die Naturwissenschaft, modern illustriert.

 

(In der Stadtbibliothek erhältlich!)